fbpx

Monat: September 2020

Ein Leben ohne Bargeld

In den regionalen und internationalen Medien hören wir immer wieder, dass die Politik die Abschaffung des Bargeldes vorantreibt. Doch was passiert, wenn es tatsächlich kein Bargeld mehr gibt? Sollten wir nach der Bargeldabschaffung auf Kryptowährungen ausweichen?

Für eine denkbare Bargeldabschaffung drängt sich die Alternative einer Kryptowährung auf. Die technischen Details sind anspruchsvoll und nur wenigen direkt zugänglich. Du musst aber selbst entscheiden, wie viele Mittel du in diesem Bereich veranlagen willst. Auch ohne genauere Kenntnisse kannst du dazu nachvollziehbare Überlegungen anstellen.

Müssen wir mit einer Bargeldabschaffung rechnen?

Negative Zinsen sind für Staaten und Unternehmen in Europa bereits eine Realität, in manchen Ländern sogar schon für die Inhaber von Privatkonten.

Bargeld ist eine logische Methode, negativen Zinsen auszuweichen. Unter den derzeitigen Umständen ist eine Abschaffung eindeutig ein Thema. Kenneth Rogoff, einer der bekanntesten Ökonomen der Gegenwart, hat genau diese Maßnahme in seinem Buch „Der Fluch des Geldes: Warum unser Bargeld verschwinden wird“ vorgeschlagen.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang sind die bereits bestehenden Grenzen für legale Barzahlung. In Italien liegt diese Grenze bei 3.000 Euro, in Griechenland sogar bei nur 500 Euro, wobei nur der Kauf von Autos ausgenommen ist. Der beruhigende Effekt dieser Ausnahme dürfte sich für die meisten in Grenzen halten.

Die Kryptowährung als Alternative zu Bargeld

Eine Kryptowährung wird nicht von einer Zentralbank kontrolliert und auch nicht von einer anderen zentralen Stelle. Genau das ist ihr Reiz, denn es macht es wesentlich schwieriger, den Austausch von Einheiten in dieser Währung zu verhindern oder die Währung durch Inflation zu entwerten.

Die Wunschliste an eine Kryptowährung umfasst Anonymität wie diejenige des Bargelds, schnelle Transaktionen für geringe Gebühren und natürlich eine sichere Verwahrung.

Oft wird in diesem Zusammenhang auch die Stabilität des Kurses der Kryptowährung gegenüber den Zentralbankwährungen wie dem Euro genannt. Im Fall einer wesentlichen Einschränkung oder Abschaffung des Bargelds dürfte dieser Aspekt keine große Rolle spielen, da sich dann die Preise für Güter und Dienstleistungen in der Kryptowährung bilden werden.

Die Währung Bitcoin

Sie ist die bekannteste und dem Umfang nach die größte Kryptowährung, die seit 2009 etabliert ist. Die Zahl der möglichen Transaktionen pro Zeiteinheit ist relativ klein. Nimmt diese Zahl auf in der Vergangenheit schon erreichtes Maß zu, steigen die Transaktionsgebühren stark. Du musst dann nämlich eine entsprechend hohe Gebühr bieten, damit deine Transaktion überhaupt behandelt und in die Blockchain aufgenommen wird.

Jede Transaktion wird den Konten des Absenders und des Empfängers öffentlich zugeordnet und kann in der Blockchain eingesehen werden. Wenn eine Kontonummer einmal dir zugeschrieben werden kann, sind alle deine Kontobewegungen bekannt. Eine sichere Verwahrung ist möglich, der Benutzerkomfort sinkt allerdings mit zunehmender Sicherheit.

Andere Kryptowährungen

In der frühen Phase dieser Technologie gibt es zahllose andere Versuche, die Wunschliste in der einen oder anderen Form zu erfüllen. Ein vielversprechendes Beispiel ist die Währung Monero, in deren Entwicklung die Privatsphäre des Benutzers besonders gut berücksichtigt wurde. Das ist allerdings auch schon anderen Akteuren aufgefallen. So hat die US-amerikanische Bundesfinanzbehörde IRS den zwei Firmen Chainalysis und Integra FEC gerade Aufträge zur Entwicklung eines Analysewerkzeugs für die Blockchain von Monero erteilt.

Die technische Sicherheit einer Kryptowährung

Dafür solltest Du drei Bereiche betrachten:

  • -Die Sicherheit des Betriebssystems und der gesamten Computerumgebung.  Dafür ist noch keine Patentlösung in Sicht, ein heute verwendetes allgemeines Betriebssystem hat auf jeden Fall Sicherheitslücken. Bei weiterer Verbreitung von Kryptowährungen kannst Du mit einer Härtung rechnen. Das wird darauf hinauslaufen, dass für diese Anwendungen einfachere und besser abzusichernde Geräte verwendet werden.
  • Die Sicherheit der verwendeten Kryptografie selbst. Daran wird ständig gearbeitet. Probleme sind nicht ausgeschlossen, aber die möglicherweise als unsicher erkannten Teile können durch andere ausgetauscht werden. Ein solches Problem kann die Guthaben in einer Währung vernichten, aber nicht die Idee der Kryptowährung selbst.
  • Die Sicherheit des Protokolls der Währung. Das betrifft beispielsweise die Sicherheit vor Analysewerkzeugen, die für die Einschränkung der Anonymität entwickelt werden. Hier tobt ein Wettstreit zwischen den Entwicklern der Währung und denen der Angriffswerkzeuge. Diesen Prozess solltest Du im Auge behalten und gegebenenfalls die Währung wechseln.

Was wäre ein vernünftiger und realistischer Zugang zu Kryptowährungen?

Es ist kaum vorstellbar, dass die Idee einer Kryptowährung einfach wieder verschwindet. Du kannst eine Börse suchen, dich dort registrieren und zuerst mit kleinen Beträgen handeln. So wirst du mit den Details vertraut und gehst kein wesentliches Risiko ein.

Kommt es dann zu einer Einschränkung der Verwendung von Bargeld oder gar zu einer Bargeldabschaffung, bist du so gut vorbereitet wie eben möglich.

Möchtest du größere Beträge bereits heute in Kryptowährungen veranlagen, gilt dasselbe wie bei jeder Investition. Die Aufmerksamkeit und die Genauigkeit der Beurteilung sollten mit dem eingesetzten Betrag steigen.

Daniel Marshall: Die goldene Zigarre erobert die Welt

Wenn ein Mann die Möglichkeit hat, das zu tun, was seine größte Freude und Leidenschaft ist: Daniel Marschall ist einer dieser Menschen, die ihren Traum Wirklichkeit werden ließen und ihr Hobby zum Beruf machten. Er ist weltweit der Meister der Humidore, König der Zigarren. Seine individuell gestalteten Humidore sind die persönlichen Schatztruhen seiner Kunden und Freunde wie Arnold Schwarzenegger, Al Pacino oder Bill Clinton, um nur einige zu nennen.

An der amerikanischen Westküste im sonnigen Kalifornien geboren gerät Daniel Marshall durch eine Reihe von Zufällen in die exklusive Welt der Zigarrenraucher. Aus bescheidenen Verhältnissen kommend gelingt ihm in 30 Jahren der Aufstieg zum einzigen international anerkannten US-Hersteller von Humidoren.

Der begeisterte Segler baute sich 1981 in Handarbeit sein eigenes Segelboot, ein Freund der Familie Marshall war begeistert von der Qualität des Holzausbaus und brachte ihn auf die Idee Humidore zu bauen. Anfangs wurde in der Wohnung und der Garage gefertigt. Daniel Marshall und seine Produkte sind Teil des amerikanischen Traums, eine Idee umzusetzen egal wie hart die Umstände sind, sich zu behaupten und erfolgreich zu bestehen.

Nach den ersten Aufträgen verkaufte Daniel Marshall sein Boot und hatte so das Startkapital für seine Humidor Manufaktur. Unermüdliche Hingabe und ein geradezu besessener Perfektionismus machen Marshall Humidore zum non plus ultra für die Reichen und Schönen in Hollywood ebenso für Politiker im Zentrum der Macht in Washington D.C. Seit 1982 kreiert der kalifornische Meisterhandwerker Humidore für Zigarren-Fans, die ihr braunes Gold sicher und schön aufbewahren wollen. Die Qualität seiner mehrfach preisgekrönten Humidore lockte auch Zigarrenliebhaber wie Arnold Schwarzenegger, Al Pacino, Ralf Möller, Thomas Gottschalk, Will Smith, George Bush, Bill Clinton oder Sylvester Stallone an. Sie zählen zu seinen Kunden und Freunden. US-Präsidenten verschenken Marshalls Schatzkisten des braunen Goldes an Staatsgäste. Nichtraucher Marlon Brando orderte einen Marshall Humidor um seine Drehbücher vor dem feuchten Klima auf seinem Tahiti Atoll Tetiaroa zu schützen. Auch für Luxusmarken wie Hermes, Cartier, Dunhill, Hennessy Cognac und Tiffany & Co entwarf und produzierte er.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Universal Picture-Films SCARFACE wurden 1.000 limitierte SCARFACE Humidore mit Nummerierung und Blue-Ray-Disk von Daniel Marshall entwickelt und gefertigt. Schauspieler Al Pacino gratulierte Daniel Marshall persönlich bei der Weltpremiere des limitierten SCAREFACE-Humidors zu dem gelungenen Design.

Seit 1995 gibt es auch Daniel Marshall Red- und Black Label-Zigarren. Seine neueste Kreation ist die „DM2 Gold Torpedo“ Zigarre, die erstmalig in Europa bei „Peter Heinrichs Smokerstreff“ am 22.09.2012 in Köln vorgestellt wurde. Die 24-Karat „DM2 Gold Torpedo“ Zigarre ist umhüllt von reinstem florentinischem Blattgold, das von Giusto Manetti Battiloro, einer der weltweit ältesten Blattgoldmanufakturen hergestellt wird. Das Abbrennen einer Blattgoldzigarre ist ein ganz eigener Genuss, hier wird gar die Asche zum ästhetischen Augenschmaus.

Dabei ist die Zigarre für Daniel Marshall nicht nur Luxus- und Kultobjekt, sie besitzt zugleich die geheimnisvolle Macht, Menschen unmittelbar für sich einzunehmen, ihnen jenseits aller sozialen Barrieren ganz nahe zu kommen.

Als ich den SCAREFACE Humidor designte, hatten mich die Universal Studios gebeten eine ultra-blink Luxus-Version zu kreieren. Diese spezielle Version eines Humidors gestaltete ich mit edlen, weißen Swarovski Kristallen, die in ein Tony Montana Bronze Medallion auf dem Deckel des Humidors eingearbeitet sind und mit den Worten THE WORLD IS YOURS bestehend aus roten Swarovski Kristallen versehen waren. Ich dachte mir ein „over the top“ Humidor wie dieses spezielle Objekt verdiene eine „over the top“ Daniel Marshall Zigarre.

Daniel Marshall

So war der 24 karätige DM2 Gold Torpedo geboren. Eine dieser außergewöhnlichen Zigarren wird mit jedem dieser Humidore ausgeliefert. Als wir diese Zigarre gemeinsam mit dem SCARFACE Humidor erstmalig bei unserer jährlichen Zigarrenshow präsentierten, wurde ich gefragt, ob man die Zigarre separat vom Humidor erwerben könne. Andere Zigarren-Hersteller besuchten unseren Messestand und bezeichneten die DM2 Gold Torpedo als Geniestreich. Wir verkauften auf Anhieb fünf der goldenen Zigarren zu einem Preis von je USD 200 während der Show. Eine der Zigarren ging nach Israel, wo sie noch heute in einem Display aus Glas die Ausstellungsfläche des Shops in Tel Aviv schmückt.

Daniel Marshall

Diese spezielle Zigarre ist ein Ausdruck und Denkmal für meine 35-jährige Tätigkeit in der Herstellung und dem Design von Luxus-Zigarren und Rauchermöbel“, verrät Daniel Marshall im persönlichen Gespräch, während der Uhrenliebhaber eine seiner 24k Golden Torpedo genießt.

Daniel Marshall

Mit Daniel Marshall verbindet uns eine enge Freundschaft. Dieser vertrauensvollen Freundschaft ist es auch zu verdanken, dass wir unseren Mitgliedern die 24 karätige Zigarre exklusiv mit dem NETucator-Logo oder mit individuellem Logo als besonderes Kundengeschenk anbieten können.

Mario Hintermayer: Wie man MLM als Sozialunternehmer nutzt

Vom Obst- und Gemüsehändler zum MLM-Wohltäter – Mario Hintermayer ist ein Urgestein im Network Marketing, der bereits viele Unternehmen kommen und gehen gesehen hat, aber auch selbst das eine oder andere MLM-Unternehmen erfolgreich aufgebaut hat.

MLM: Spielwiese für Narzissten?

Einige Network Marketing Profis sind wahre Künstler, wenn es darum geht, die Menschen in ihrem Umfeld für sich und ihre Produkte zu begeistern. Sie haben eine unglaubliche Präsenz und die Fähigkeit, uns sofort mit zu reißen. Ein paar von ihnen haben allerdings auch eine andere, teils gefährliche Besonderheit: Sie sind Narzissten oder narzisstische Persönlichkeiten. Sie nutzen ihre „Gabe“, um zumindest kurz- und mittelfristig noch erfolgreicher zu sein als andere im (Vertriebs)Umfeld.

Aus der Alltagspsychologie versteht man unter Narzissmus auch „Selbstverliebtheit“ und „Selbstbewunderung“ eines Menschen. Ein Narzisst nimmt sich selbst wichtiger und wertvoller als seine Mitmenschen – ja, sogar wichtiger als die eigene Familie. Ein Narzisst hat einen sehr ausbeutenden Charakter. Er sieht weder den eigenen Partner im Privatleben noch Geschäftspartner oder Teammitglieder und schon gar nicht Mitarbeiter als ebenbürtig an. Er fühlt sich ständig überlegen. Die Menschen in seinem Umfeld dienen ausschließlich, um ihn in seiner Großartigkeit zu bestätigen.

Die narzisstische Persönlichkeit hingegen beschreibt eine psychische Störung, die sich durch Überschätzung der eigenen Fähigkeiten, mangelnde oder fehlende Empathie und dem gesteigerten Verlangen nach Anerkennung auszeichnet. Diese Persönlichkeiten lieben es im Mittelpunkt zu stehen. Sie versuchen stets zu imponieren und Bewunderung zu ernten, während sie nahezu unfähig sind, anderen Menschen Mitgefühl oder Wärme zu geben. Narzisstische Persönlichkeiten weisen deutliche Probleme bei der Anpassung an ihre Lebensumstände und ihr Lebensumfeld auf. Pathologischer Narzissmus zeigt sich in seiner gesteigerten Form auch durch ständiges Prahlen bis hin zur Hochstapelei.

Ich persönlich habe bereits Erfahrungen mit beiden Gattungen gemacht und innerhalb des Network Marketing festgestellt, dass beide in der Regel relativ einfach zu erkennen sind – sofern man weiß, worauf man achten muss.

Elke Höller

Stelle dir folgende Szene vor:

Dich hat ein Bekannter angesprochen, einem Termin mit ihm zu zustimmen, damit er dir von seinem neuen Business erzählen und dir eine Zusammenarbeit vorschlagen kann. Da du ohnehin neben deinem Hauptberuf etwas machen und dir ein zweites Standbein aufbauen möchtest, bist du aufgeschlossen und stimmst dem Treffen zu. Ihr verabredet euch in einem netten Cafè. Dein Bekannter kommt etwas zu spät, aber alleine durch sein Auftreten, wirkt er extrem professionell auf dich. Noch nicht richtig „Hallo“ gesagt, fällt er dir ins Wort und erklärt, wie gestresst er ist und, dass er aufgrund eines anderen, sehr erfolgreichen Termins leider etwas zu spät dran ist. Während des gesamten Gesprächs fällt dir auf, dass dein Gegenüber sehr viel von sich erzählt, seinen Erfolgen und, dass er ständig unterwegs ist. Er erzählt von großartigen Terminen, durch die er sehr gute Geschäftspartner gewonnen hat. Dazwischen schweift er mit seinem Blick immer wieder ab und vermittelt den Eindruck als wäre er unter Strom und very busy. Dann erzählt er, wie schnell ihm durch diese Geschäftspartner der Aufstieg in die höchsten Gehaltsstufen seines Unternehmens gelungen wäre und wie viel er verdient. Er erzählt und erzählt, während du zuhörst und merkst, dass du langsam Rückenschmerzen bekommst.

Stopp.

Wenn man sich selbst und ein Gespräch mit einem vermeintlichen Narzissten oder einer narzisstischen Persönlichkeit genau beobachtet, wird man schnell feststellen, dass man in deren Anwesenheit relativ bald ermüdet. Beide Persönlichkeitstypen sind kräftezerrend und erschöpfend. Sie gelten für mich als regelrechte Energievampire. Sie sprechen sehr viel, meist über sich selbst, lassen dich kaum zu Wort kommen und, wenn doch, übernehmen sie deine Inhalte, verpacken sie in einer ihrer Stories und geben dir zu verstehen, dass sie dasselbe erlebt hätten, wie du. Sie sprechen über ihren Job und ihre Erfolge, sie prahlen mit all den Dingen, die sie (angeblich) erreicht haben oder besitzen und finden aufgrund einer für mich faszinierenden Fähigkeit die Knöpfe an ihrem Gegenüber, die sie drücken müssen, um sie schnellstmöglich manipulieren zu können.

Diese Personen haben die Fähigkeit andere Menschen innerhalb weniger Sekunden zu scannen und wissen sofort, mit welchen Worten, welchen Geschichten oder welchen Visionen und Zielsetzungen, sie einen anderen in den Bann ziehen und für ihre Zwecke begeistern oder regelrecht ausnutzen können. Dies kann für einen Newcomer im Network Marketing sehr schmerzhaft sein – besonders dann, wenn dies mit höheren Investitionen verbunden ist.

Das Beuteschema des Narzissten

Wer glaubt, dass Narzissten oder narzisstische Persönlichkeiten schwache Menschen als deren „Opfer“ auswählen, liegt völlig falsch. Besonders starke, erfolgreiche, charismatische, sehr feinfühlige oder empathische Menschen, die meist in Top-Führungspositionen und mit beiden Beinen im Leben stehen oder hohes Führungspotenzial besitzen, sind ihre Opfer. Narzissten und narzisstische Persönlichkeiten sind Menschen, die von der Stärke und der positiven Energie solch feinfühliger Menschen leben, deren Energie aussaugen und für die eigenen Zwecke (aus)nutzen. Im Network Marketing gibt es, wie in jeder anderen Branche und natürlich auch im Privatleben, solch toxische Menschen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Gattung Mensch im Network Marketing gerne Floskeln verwendet, wodurch man sich als Newcomer sofort verstanden und gut aufgehoben fühlt. So hört man gerne „Ich will, dass du Geld verdienst und die Karriereleiter nach oben kletterst.“, „Schau mal auf dich und nicht immer auf andere.“, „Ich will, dass du Geld verdienst, denn ich verdiene sowie so – mit oder ohne dich.“, uvm. Sie zeigen persönliches Interesse am Erfolg des Newcomers, stellen dabei ihr (geheucheltes) Interesse zur Schau, aber geben gleichzeitig zu verstehen, dass sie auf dich nicht angewiesen sind, denn: Wenn du nicht willst, wartet schon der nächste Termin auf sie. Zuckerbrot und Peitsche! Frei nach dem Motto: „Gaukle dem neuen Mitglied in deinem Team Interesse und Unterstützung vor, aber zeig Eier und gib ihm gleichzeitig zu verstehen, dass du auf ihn eigentlich nicht angewiesen bist.“ Diese Menschen sind hervorragende Blender, aber das Tragische daran ist: Sie glauben ihre eigenen (Lügen)Geschichten. Sie sind dermaßen überzeugend, weil sie ihre Lügen verinnerlicht haben. Durch das „Ich will dich in meinem Team“ und „Ich brauche dich nicht“ bekommt der Newcomer schnell das Gefühl, unbedingt dabei sein zu wollen.

Elke Höller

Menschen wie diese – Narzissten oder narzisstische Persönlichkeiten – schaden der Branche sehr. Sie sind der Grund dafür, warum seriöse Geschäftspartner, die du auf dein Network Marketing ansprichst, immer mit Skepsis oder einer negativen Grundeinstellung zu einem Ersttermin kommen.

Ein echter Network Marketing Profi muss kein Interesse heucheln. Er entscheidet sich ganz klar für einen Termin mit dir – er widmet seinem neuen Geschäftspartner seine Zeit und sein Gehör – und erklärt sich bereit, gemeinsam mit dir den Weg zu gehen. Er ist bereit dich zu unterstützen, dir sein Know-how zu geben und aus seinen Erfahrungen zu lernen. Und er wird dich auch darauf hinweisen, dass der Weg steinig und beschwerlich ist, du hart arbeiten und einige Entbehrungen in Kauf nehmen musst, aber auch, dass du erfolgreich werden kannst, wenn du es willst und durchhältst. Er verspricht dir keine Tausende Euro pro Tag. Er sagt dir, dass du einige Male fallen wirst, bevor du dein Ziel erreicht hast, aber dass er ständig an deiner Seite ist – so lange bis du selbst an einem Punkt angelangt bist, an dem du seine Unterstützung nicht mehr benötigst.

Fazit: Sei vorsichtig und gehe mit offenen Augen und Ohren in ein Gespräch – egal, ob im Network Marketing oder jedem anderen Business. Narzissten und narzisstische Persönlichkeiten gibt es in allen Gesellschaftsschichten, jeder Branche und jedem Bereich deines Lebens. Besinne dich, höre genau hin, beobachte gut und lasse dir für deine Entscheidungen genügend Zeit.

Ein echter Network Marketing Profi wird dankbar sein, wenn du deine Entscheidung für und mit ihm zu arbeiten, gut überlegt und wohlbesonnen getroffen hast. Denn so weiß er, dass du es wirklich willst. Und du weißt, dass du nicht überstürzt oder aus Euphorie entschieden hast. Du entscheidest dich für einen Weg, der wie in jeder anderen Branche der Selbständigkeit, ein steiniger und auch erfolgreicher Weg sein kann.

Top 10: Die erfolgreichsten MLM-Unternehmen

Weltweit gibt es ein paar wenige Network Marketing-Unternehmen, die sich über Jahrzehnte hinweg gehalten und ihren Weg trotz einiger Widrigkeiten und Umsatzeinbußen weiterhin sehr erfolgreich beschritten haben. In dieser Nischenbranche ist der Wettbewerb nicht nur hoch, sondern teilweise auch überaus erbittert. Jeder Vertriebspartner, jeder Geschäftsabschluss zählt. Und gerade jetzt haben sie alle mit einem Thema zu kämpfen: Der Vertrieb muss sich angesichts einer weltweiten Pandemie neuen Herausforderungen stellen und kann nicht mehr so gelebt werden wie bisher.

Gemeinsam einsam?

Network Marketing-Unternehmen sind wahre Künstler im Schaffen einer ganz eigenen, individuellen Welt mit teils herausragenden Großveranstaltungen. In diesen Events werden neue Produkte vorgestellt, Schulungen mit tausenden von Teilnehmern unter einem Dach abgehalten, Motivationstrainings der Extraklasse durchgeführt und Entertainment wird meist besonders groß geschrieben. Doch in Zeiten von COVID-19 waren und sind nach wie vor gerade solche Events über Monate hinweg untersagt. Eines der wichtigsten Elemente im MLM, um eine breite Masse zu bewegen, steht nicht mehr zur Verfügung. Die von MLM-Profis „erforderliche“ Duplikation, die gerade bei bzw. nach diesen Events stattfindet, ist nicht mehr eingetreten. Abschlüsse blieben aus, bestehende Strukturen stagnierten oder haben sogar abgebaut. Wer bislang noch meinte, ohne Internet und Webmeetings aus zu kommen, musste spätestens jetzt lernen, wie man mit einer Vielzahl von Menschen eine Videokonferenz führt.

Über Jahrzehnte hinweg haben MLM-Unternehmen und erfolgreiche Leader ihren Vertriebspartnern gepredigt, dass der wichtigste Hebel in diesem Business die Duplikation wäre. Bringe nicht hunderte neue Vertriebspartner, sondern nur fünf. Bilde diese Vertriebspartner gut aus und sorge dafür, dass auch sie jeweils fünf neue Partner bringen. Eine teils sehr fragwürdige Geschäftspraktik, zumal mal besonders hier ganz schnell den Produktverkauf vernachlässigt und der Vertriebspartner sich nur noch auf das Anwerben neuer Partner konzentriert. Eine Gradwanderung zwischen Legalität und Illegalität. Einige Unternehmen nehme das in Kauf und riskieren, dass ihrem Image dadurch schwer geschadet wird. Doch in Zeiten von Krankheit, gesellschaftlicher und physischer Distanzierung nehmen einige dies gerne in Kauf, Hauptsache der Umsatz stimmt.

Welche Möglichkeiten haben MLM-Unternehmen in Zeiten von COVID-19?

Der persönliche Kontakt, der für viele Vertriebspartner mitunter die größte Stärke ist, bleibt seit Monaten aus. Stattdessen werden Meetings ins Internet verlegt. Diverse IT-Unternehmen bieten hierfür gute, günstige und teils kostenlose Lösungen an, um diese Meetings mit mehr als 10, ja sogar mit mehreren Hundert Menschen führen zu können. Das geht bis hin zur Aufzeichnung in überaus guter Qualität, um diese Meetings mit den Teilnehmern zu teilen oder daraus einen Online-Kurs zu erstellen.

Wie du dein Business angesichts COVID-19 ins Internet verlegen und weiterhin erfolgreich dein Business aufbauen kannst, zeigen wir dir hier:

Der Ursprung von Network Marketing

Während 1860 die Handelsreisenden noch als Hausierer oder Straßenhändler bezeichnet wurden, arbeiten im heutigen Network Marketing weltweit mehr als 118 Millionen Menschen. Angesichts Globalisierung, Weltwirtschaftskrisen, Virenpandemien und den grenzenlosen Möglichkeiten im Internet wächst diese seit der Antike bekannte Nischenbranche schneller als je zuvor.

Melanie Tomaschitz: Business Englisch mit Flair & Stil

Die Sonnenstrahlen des US-Bundesstaates Kalifornien scheinen die ständigen Begleiter der in Österreich lebenden Amerikanerin zu sein und in ihrem Herzen zu wohnen: Melanie Tomaschitz ist nicht nur humorvoll und charmant. Sie ist vor allem eine Geschäftsfrau, die ganz genau weiß, was sie will und ihre Ziele scheinbar mit Leichtigkeit erreicht. Doch hinter ihrem sonnigen Wesen verbirgt sich weitaus mehr. Mit kompromissloser Konsequenz, schier grenzenloser Leidenschaft und höchster Professionalität geht sie ihren Weg und vermittelt ihren Kunden in den einzelnen Coachings neben professionellem Business Englisch ein selbstsicheres Auftreten für den geschäftlichen und privaten Erfolg.

Begegnet man der 50-jährigen US-Amerikanerin zum ersten Mal, glaubt man, man stünde einem ehemaligen Fotomodel oder einer Schauspielerin gegenüber. Zierliche Figur, lange, blonde Haare und ein strahlendes Lächeln. Wechselt man ein paar Worte mit Melanie Tomaschitz ist man sofort von ihrem charmanten Wesen gefesselt und kann nicht aufhören, ihren humorvollen Erzählungen zu lauschen. Doch nach nur wenigen Worten des konstruktiven Gedankenaustausches stellt man fest, dass man einer Top-Geschäftsfrau gegenüber sitzt, die ganz genau weiß, wie der Hase läuft und internationales Know-how an den Tisch bringt. Melanie Tomaschitz ist ein Kind des sonnigen US-Bundesstaates Kalifornien. Geboren in Hollywood, aufgewachsen in Palm Springs genoss sie als mittlere von drei Kindern die beste Ausbildung. Die Liebe führte Melanie vor rund 22 Jahren nach Österreich. Ihre Schwestern Lisa und Jennifer sowie ihre Eltern blieben ihrer Heimat treu. Seit einigen Jahren gehört ihr Herz Graz, ihrem erfolgreichen Ehemann Markus Tomaschitz und ihren beiden Kindern Mia und Eva. Hier fühlt sie sich wohl, hier ist sie Zuhause.

Bevor sich Melanie Tomaschitz im Jahr 2005 zur Selbständigkeit entschieden hatte, war sie an einigen namhaften Lehreinrichtungen als Englisch-Lehrerin beschäftigt. Da sie sowohl privat als auch beruflich trotz ihrem Verständnis für die deutsche Sprache ausschließlich Englisch spricht, hat sie ihren KollegInnen einiges voraus. Dieser Vorteil wird von der hervorragenden Ausbildung und den wertvollen Erfahrungen der letzten Jahre in ihrem Beruf untermauert. Ihr Wissensdrang und Interesse an neuen Dingen und an den Menschen selbst ermutigten sie, sich ständig weiter zu entwickeln und fort zu bilden. Doch ein so aufgeschlossener, wissbegieriger und optimistischer Mensch wie Melanie hat es gerade in Österreich nicht immer leicht. Die Österreicher sind es gewohnt auf Neues skeptisch und eher negativ zu reagieren. Eine Mentalität, die man in dieser Intensität nur in Österreich findet. Melanie stellt sich die Frage erst gar nicht, ob etwas funktionieren kann oder nicht. Unter dem Motto „Yes, we can“ werden Herausforderungen mit einer positiven Einstellung, wie wir es von Amerikanern gewohnt sind, angenommen und Neues wird einfach ausprobiert.

Ein einschneidendes Ereignis bei einer ihrer letzten Lehrstellen war schließlich ausschlaggebend für den Entschluss sich selbständig zu machen. Sie saß doch tatsächlich einer Führungsperson gegenüber, die ihre Entscheidungen von der Gemütslage ihres Plüschteddybärens abhängig machte – und das ist wörtlich gemeint. Es ist wahrlich haarsträubend zu erleben, dass ein erwachsener Mensch in einer Führungsposition in einer Abhängigkeit zu einem Stofftier steht. Doch es ist noch viel schockierender zu realisieren, dass diese Situation vom gesamten Berufsumfeld, dem Lehrpersonal und Vorgesetzen nicht nur toleriert, sondern gleichermaßen angenommen wird. Wenn man als seriöser und ernst zu nehmender Experte einer solchen Situation ausgesetzt ist, bleibt nur noch der Schritt in die Selbständigkeit. Denn ein System weiterhin zu unterstützen, das offensichtlich psychische Probleme am Arbeitsplatz fördert, kann man nicht hinnehmen. Dadurch verliert jeder Mitarbeiter – sogar die Lehreinrichtung selbst – an Professionalität und Glaubwürdigkeit.

2005 war es dann endlich soweit. Eine Idee wurde in die Tat umgesetzt und das mit derselben Leidenschaft, wie sie ihrer Familie und ihren Mitmenschen begegnet oder Projekte in Angriff nimmt. Melanie Tomaschitz gründete ein Consulting-Unternehmen mit dem Schwerpunkt Menschen in Führungspositionen ein etwas anderes Englisch-Coaching an zu bieten. Englisch lernt man bereits in jungen Jahren. Doch ist es nur wenigen vorbehalten, die englische Sprache im Berufsalltag auch wirklich zu leben. Dadurch werden Menschen mit Muttersprache Deutsch oftmals in der Fremdsprache eingeschränkt und gehemmt. Von einer Führungsperson erwartet man sich Standfestigkeit im Beruf, Wort und Schrift. Mit Melanie Tomaschitz als Personal English Coach ERLEBT man die englische Sprache. Man gewinnt einen professionellen Englisch-Coach und gleichzeitig eine Freundin, die die Fremdsprache Englisch zur eigenen Sprache werden lässt.

In Mag. Dr. Markus Tomaschitz, einem der erfolgreichsten Persönlichkeiten Österreichs und dem heutigen Vice President Corporate Human Resources der AVL Global, hat sie ihre große Liebe gefunden. Kennengelernt haben sich die beiden in der Grazer Innenstadt zu einem Zeitpunkt als beide noch in einer Beziehung waren. Doch das Herz entscheidet, was der Verstand nicht zu beeinflussen vermag. Und nachdem beide die großen Gefühle für einander erkannt hatten, entschieden sie sich, den Weg nicht mehr ohne den Anderen zu gehen. Aus diesem Liebesglück gingen zwei wunderbare Töchter hervor, Mia und Eva, die das große Privileg haben in einem sozial sicheren Staat zweisprachig auf zu wachsen. Mit der Ehe kam auch die Popularität in einem Land, dem Neid in vielerlei Hinsicht leider nicht fremd ist. So kann es mitunter sein, dass der Name „Tomaschitz“ auch ein Hindernis im Berufs- oder Gesellschaftsalltag ist. Melanie Tomaschitz wollte nie im Scheinwerferlicht der Presse stehen. Sie wollte stets geliebt und respektiert werden. Mit der zunehmenden Popularität, die mit der Heirat einherging, kann sie sehr gut umgehen – teilweise genießt sie diese auch. Melanie ist mit sich, ihrem Leben und ihrer Berufung als Englisch-Coach glücklich und zufrieden. Ihr persönliches Ziel, diesen Standard und die hohe Qualität in ihrem Beruf zu halten, hat für sie höchste Priorität. Für ihre Kinder und den Menschen, denen sie täglich begegnet, wünscht sie sich mehr Gelassenheit, um nicht alles so tot ernst zu nehmen. Freunde, Familie und Respekt für einander finden sich nicht in der Seifenblase unserer teilweise oberflächlichen Gesellschaft. Die „einfachen“ Werte und Traditionen werden von ihr im Familien- und Berufsleben getragen.

Um ihren Klienten nicht nur diese Werte zu vermitteln, sondern ihnen mit noch mehr Know-how zur Seite zu stehen, hat sie vor einiger Zeit das MBA-Studium aufgenommen. Für Melanie, die als Ehefrau, Mutter und Geschäftsfrau mit beiden Beinen im Leben steht, war der Weg zurück an die Schulbank, keine leichte Entscheidung. Immerhin sind die Teilnehmer dieses Lehrgangs zwischen 25 und 30 Jahre jung und sie hatte verständlicher Weise Angst vor dem Versagen. Doch das MBA-Studium stellte sich nur wenige Wochen nach Studienbeginn als echter „Gamechanger“ heraus. Melanie gewinnt durch das MBA-Studium wertvolles Know-how für sich selbst und ihre Klienten. Gleichzeitig ist sie von der „Jugend“ umgeben und gewinnt als Person an Stärke. Heute ist die 50-Jährige erleichtert, den Schritt in eine mehrjährige Ausbildung gewagt zu haben, und ist über sich selbst überrascht. Denn obwohl man glaubt im Unternehmertum alles erlebt und gesehen zu haben, man lernt niemals aus und das Aneignen von Wissen ist in keiner Lebenssituation verkehrt. Darüber hinaus ist der Lehrgang für sie eine Plattform, um neue Menschen kennen zu lernen. Zusätzlich haben sich daraus Kundenanfragen und neue Aufträge ergeben.

Wie wichtig ist Networking in deiner täglichen Arbeit?

Es ist extrem wichtig. Der Aufbau gesunder und soliden Beziehungen ist der Schlüssel zu einem gesunden und soliden Geschäft. In meinem Bereich, in dem es darum geht zu kommunizieren, ob von Angesicht zu Angesicht oder virtuell, brauche ich Menschen, die mir vertrauen und mich mögen. Darüber hinaus ist es ein ansteckender Prozess. Das heißt, ich treffe jemanden … wir haben ein interessantes Engagement (what do you mean in German?), wir arbeiten zusammen, sie finden Wert in meinem Service und im Gegenzug vernetzen sie mich, um mich anderen Menschen weiter zu empfehlen. Dies ist ein wesentlicher Punkt für die Förderung meines Geschäfts. „Mundpropaganda.“

Wie wichtig ist es, als in Österreich lebende Amerikanerin Networking zu betreiben?

Obwohl es nicht unbedingt erforderlich ist, Amerikaner oder Muttersprachler zu sein, verwende ich es als Werkzeug, um mich zu vernetzen. Kulturell gesehen sind Amerikaner eher natürliche Netzarbeiter. Wir lieben es zu reden und wir lieben es, uns zu öffnen. Wir stellen viele Fragen und leben davon, Menschen zu begeistern. Das macht mich manchmal zu einem „Einhorn“ in Österreich. 

Wie „vernetzt“ du dich?

Ich bin ein geborener Redner. Ich gehe nicht unbedingt zu Veranstaltungen oder Partys und denke, dass ich Geschäft generieren werde, aber wenn ich eine Gelegenheit sehe, nutze ich sie! Ich lebe davon, neue Leute kennenzulernen und interessiere mich für andere. Für mich ist das der Schlüssel zum Networking. Interessant zu sein, weckt Interesse.

Wer seinem Berufsalltag einen Mehrwert verleihen und sein Wissen um die englische Sprache um ein Vielfaches erweitern möchte, sollte sich für ein professionelles Coaching mit Melanie Tomaschitz Language Consultants entscheiden. Der Mensch Melanie Tomaschitz ist in jedem Fall eine Bereicherung im Leben.

Wie erreicht man in Zeiten von Corona seine Kunden oder sogar Neukunden?

Mein Ziel ist es, meinen Kunden einen Mehrwert zu bieten. Ich denke nie an mich selbst oder an das, was für mich und mein Unternehmen gut ist. Das Gegenteil ist der Fall. Ich diskutiere immer über den Wert und die Vorteile, die ich potenziellen Kunden und ihren Unternehmen bringen kann. Diese Einstellung bringt mir Empfehlungen und somit neue Kunden.

Was kannst du als Coach anbieten?

Die Kunst des Gesprächs ist von größter Bedeutung und die Kraft der Kommunikation ist im globalen Geschäft so unglaublich wichtig. Selbstmarketing und Wertschöpfung sind unabdingbar. Vertrauen und Sympathie sind Bereiche, auf die wir uns bei der Vermarktung konzentrieren müssen. Wir müssen bedenken, dass wir potenzielle Kunden für dich und deinen Service interessieren sollten. Dies bedeutet, dass du dein Bestes geben musst, um dich professionell, diplomatisch und dynamisch auszudrücken. Hier kann meine Firma wirklich helfen!

Du willst mehr darüber erfahren, wie du dein Business Englisch verbessern und selbstsicherer im Umgang mit dieser Fremdsprache werden kannst?

Mehr über Melanie Brickman-Tomaschitz erfährst du im Interview oder besuche den Online-Kurs. Demnächst hier online.

Isabel Adrian: Model, Künstlerin & Designerin

Eine echte Frau der Rennaisance. Isabel Adrian hat ein Leben und eine Karriere aufgebaut, die sich um den gesamten Globus zieht. Sie ist ein Multitalent mit einer großen Leidenschaft für das Leben und vor allem für ihre Familie.

Isabel Adrian ist in Gothenburg, Schweden, geboren und aufgewachsen. Sie begann ihre erfolgreiche Modelkarriere mit gerade mal 15 Jahren. Sie reiste um die ganze Welt und lief über die Laufstege von mehr als 350 Shows. Sie zierte die Titelblätter des Rolling Stone, Elle, Sony und des Chic Magazins. Nach fünf Jahren des Modellebens beschloss sie ihre Modelkarriere für die Weiterbildung aufzugeben und legte den Fokus auf Film und Design. Sie beendete sie ihre Aus- bzw. Weiterbildung mit einem Bachelor in Journalismus.

Isabel Adrian

Was ist dein größtes Talent? Wo liegen dein Herz und deine Leidenschaft?

Ich würde sagen, mein größtes „Talent“ ist die Tatsache, dass ich einen sehr kreativen Geist habe. Mein bestes Talent ist nicht etwas, das du perfektionieren kannst wie beispielsweise tanzen, aber wenn man sagen kann, dass ein visionäres Denken ein Talent ist, dann bin ich auch damit gesegnet. Ich arbeite sehr schnell Ideen und Lösungen aus und versuche stets außerhalb des Tellerrands zu denken. Mein Herz liegt in der Kreativität und meine Leidenschaft darin, neue Dinge zu lernen und die Möglichkeit zu haben meinen Verstand zu nutzen.

Isabel Adrian

Isabel zog nach Stockholm und wurde eingeladen in der schwedischen TV-Show „Expedition Robinson“ aufzutreten, welche später von einem US-Sender adaptiert und der amerikanische TV-Hit „Survivor“ wurde. Mit der Show gewann sie an Prominenz und erhielt schließlich das Angebot, Managerin eines der beliebten Clubs in Stockholm zu werden. 2004 begegnete sie den schwedischen House Mafia DJ Steve Angello, der später ihr Ehemann werden sollte. Bald begann Isabel für Steve’s Label Size Records zu arbeiten und designte Werbeartikel. Sie reisten gemeinsam um die ganze Welt.

Wie habt ihr euch kennengelernt?

Meinen Ehemann Steve Angello habe ich zum ersten Mal auf einem Award Event in Schweden gesehen. Er war als DJ engagiert und ich war zu Gast. Wie jeder weiß, bin ich sehr musikbegeistert und als ich einen bestimmten Song auf der Party hörte, ging ich zu ihm hoch und fragte ihn, wer der Künstler wäre, der diesen Song geschrieben hat, und wie der Song hieße. Er drehte sich zu mir und sagte nur „Ich“. Nachdem ich ihn nicht kannte und er mir den Titel des Songs nicht verriet, hinterließ er keinen besonders guten Eindruck bei mir. Ich beschloss, mich um zu drehen und kehrt zu machen. Zu meiner Überraschung tippte mir nur wenige Minuten später jemand auf die Schulter – es war Steve – und gab mir nicht nur den Titel des Songs, sondern auch seine Telefonnummer.

Isabel Adrian

Mit dem Verlangen ein neues Abenteuer zu begehen und den Horizont zu erweitern, führte es Steve und Isabel 2008 schließlich nach Los Angeles. Isabel wurde sofort für die Show „Swedisch Hollywood Housewives“ gecastet mit dem Auftrag die nächsten 5 Jahre eine der Hauptrollen aus zu füllen. Darüber hinaus führte sie ihre Arbeit als Designerin fort, welche schon seit jungen Jahren einer ihrer großen Leidenschaften war. In ihre Kreationen bringt sie ihre praktischen Erfahrungen mit ein, ebenso Ideen, die am Markt noch nicht zu finden sind. Seit ihrem Erfolg im Gestalten von Werbeartikeln für die Swedisch House Mafia, florierte ihre Karriere als Designerin. Isabel wird oft um Kooperationen gebeten, bei denen sie federführend ist und vom einzelnen Schmuckstück bis hin zur Damenumstandskleidung fast alles entwerfen darf. Isabel Adrian hat auch ihre eigene Leder-Linie entwickelt – von der Reisepass-Tasche aus Leder über Brieftaschen bis hin zum edlen Schmuckstück. Demnächst erscheint eine sehr hochwertige Linie von Leder-Luxus-Gütern, welche bereits jetzt die Aufmerksamkeit einiger international bekannter Persönlichkeiten auf sich zieht wie beispielsweise von Viktoria Swarovski. Die beiden kreativen Mädels werden zusammen das Label IV ins Leben rufen, welches unter anderem Shirts, Ringe und Ohrringe kreieren wird.

Wo findest du all die Inspiration?

Inspiration bekomme ich von allem um mich herum, wirklich. Ich umgebe mich mit kreativen Menschen und ich genieße intellektuelle Gespräche mit den unterschiedlichsten Menschen. Ich habe auch keine Angst Fragen zu stellen und betrachte die Dinge nicht von einer „normalen“, alltäglichen Perspektive – ich liebe es die Dinge zu analysieren. Man kann eine Blume auch aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.

Isabel Adrian

Isabel Adrian und Viktoria Swarovski designen nicht nur zusammen. Mit Isabel’s Erfahrung in der Musikindustrie, haben die beiden kreativen Köpfe kürzlich einen Song zusammen aufgenommen. Geschrieben und produziert von Isabel, treten sie als weibliches DJ-Duo KimKat auf. Doch Isabel’s Interesse als Musikproduzentin endet mit dieser Kooperation nicht. Sie produzierte jüngst den Song „Bring Me Light“ von Audrey Napoleon. Das Musikvideo für „Bring Me Light“ und dessen Produktion wurde von Bravo aufgegriffen und für die Reality Show „Euros of Hollywood“ verwendet, für die Isabel zurzeit vor der Kamera steht. Die Show, durch die Isabel bereits eine sehr große Fangemeinde gewinnen konnte, zeigt das Leben von Europäern, die den Traum von Hollywood verwirklichen und leben wollen. Der Song wurde am 18. November veröffentlicht, nur einen Tag nachdem die 3. Episode von „Euros of Hollywood“ im Fernsehen zu sehen war.

Wie organisierst du deinen Tag und all die Verbindlichkeiten in deinen Jobs?

Wenn ein Tag zu Ende geht, fühle ich mich oft als würde ich zwei Schritte hinterherhinken. Nach einem erfüllten Tag mit Steve und den Kindern setze ich mich hin und mache mir eine Liste, was noch alles zu tun ist. In meinem Kopf herrscht oft Chaos, daher muss ich strukturiert vorgehen. Ich mache mir immer Notizen um mich auch visuell an Dinge zu erinnern. Dennoch wird es immer Menschen geben, die ich enttäusche, weil man kann einfach nicht alle an einem Tag glücklich machen. Wenn du selbst nicht glücklich bist, wird dir nichts gelingen. Glücklich zu sein, ist meine Verpflichtung gegenüber meiner Familie und meinem Job.

Isabel Adrian

Eines ihrer vielen Projekte war die Gründung der LaLa Studios im Herzen von Hollywood. Isabel bietet professionelle Fotoshootings für Schauspieler und jeden an, der die Möglichkeit eines außergewöhnlichen Fotos nutzen möchte. In den LaLa Studios werden auch personalisierte Szenen für Schauspieler und deren Portfolio geschrieben. Isabel’s Talente im Film und Design werden durch ihr Talent als Autorin abgerundet. In Schweden veröffentlicht sie unter anderem einen Blog, in dem sie den Menschen einen Einblick in ihr Leben gewährt und mit ihren Lesern Weisheiten aus der Modewelt teilt. Der Blog wurde überraschend erfolgreich, sowohl in Schweden als auch international.

Isabel’s Arbeiten als Autorin wurden mit der Veröffentlichung ihres Buches „Sex, Drugs & a DJ“ geehrt. Das Buch wurde zu einem echten Hit, nachdem es im Frühjahr 2014 in Schweden veröffentlicht wurde und seither in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Weiters ist Isabel Produktionsleiterin bei Two Way Street Productions, der Produktion von James McClure’s „Laudry and Bourbon and Lonestar“ im Stella Adler Theater in Hollywood. Hauptdarsteller Douglas Bennett kennen wir aus der finalen Staffel von „Sons of Anarchy“. Das Stück erhielt großen Zuspruch von Discover Hollywood.

Isabel und Steve führen ihr gemeinsames Leben mit ihren beiden Töchtern Monday Lily und Winter Rose in Schweden und Los Angeles.

Was war dein großer Kindheitstraum?

Mein Traum war es mehr zu sein als „nur“ Mutter und Ehefrau. Ich wollte keine „Prinzessin“ sein, wie es die meisten kleinen Mädchen sich wünschen. Ich wollte schon immer die weibliche Version von Donald Trump sein. Ich wollte Glaubwürdigkeit finden um meinetwillen, auf den eigenen Beinen stehen und nicht für meinen Erfolg von jemandem abhängig sein. Ich wollte immer die Möglichkeit haben, das zu tun, was ich liebe – und Menschen inspirieren es mir gleich zu tun. Wir haben eine Art Leitspruch bei uns Zuhause `Das zu tun, was du magst, bedeutet Freiheit. Das zu mögen, was du tust, bedeutet Freude`.

Isabel Adrian

Abonniere unseren NEWSletter!

Die besten Nachrichten für dein E-Mail Postfach

Mit der kostenlosen Anmeldung zum Newsletter bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und dieser zustimme.

login now

NOCH KEIN ABO?